Wie bleibe ich motiviert

 

 

Das mit der Motivation ist nicht immer ganz einfach. Da gibt es Durststrecken und Tiefschläge, die einen demotivieren. Wichtig ist aber, dass man nie aufgibt und deshalb hab ich hier einige Tipps, wie du wieder Spaß am Sport bekommst:

 

 

Zuerst einmal setzt du dir dein Ziel

 

 

Wenn du das nicht schon lange gemacht hast. Mach dir klar, was du erreichen willst und was dein Ziel ist. Schreib es dir noch einmal auf. Wichtig ist, dass das Ziel realistisch ist. Am besten du setzt dir mehrere kleine Ziele, die dich dann Schritt für Schritt zu deinem großen Ziel führen.

 

 

 

Was motiviert dich?

Welcher Sport macht dir Spaß? Was ist dein liebstes gesundes Gericht? Welche Musiktitel pushen dich besonders bei deinen Übungen? Liste alles auf, was dir einfällt! Mach dir eine Playlist! Kreiere neue Gerichte rund um deine Lieblingsspeise!

 

 

Die Gefühle müssen stimmen!

Wenn du Sport und gesundes Essen mit einem negativen Gefühl verbindest, dann wird es immer eine Pflicht sein statt einer Freude. So wirst du dich immer dazu zwingen müssen statt es gern zu tun. Lerne deine Gefühle zu lenken. Denk daran, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Es dauert nur ein paar Wochen und die Dinge gehören zur Routine. Versuche mit einem positiven Gefühl auf die Dinge zuzugehen. Dann macht Fitness mehr Spaß und du siehst gesundes Essen nicht mehr so als Mühe.

 

 

Erinnere dich an deine Ziele!

Hier und da ein paar Erinnerungsstützen an deine Ziele schaden nicht. Schreib dir kleine Kärtchen und häng sie dir auf zuhause oder im Büro oder gib sie in deine Geldtasche. Speicher dir deine fixen Trainingszeiten in den Kalender ein. Sogenannte Me-Time die du als deine persönliche Auszeit nimmst. Sport kann man gut auch als Therapie sehen. Nutze es für dich!

 

 

Deadline!

Viele Menschen werden motiviert, wenn sie sich etwas unter Druck setzen. Wenn das bei dir der Fall ist, dann setz dir zeitliche Ziele. Das pusht dich dann etwas mehr.

 

 

Belohnungen tun gut!

Belohne dich von Zeit zu Zeit für das, was du erreicht hast. Hast du die ganze Woche gesund gegessen und auf dich geschaut. Dann geh am Wochenende mal gemütlich essen und schlemme was das Zeug hält. Oder du gehst wellnessen, nachdem du eines deiner Ziele erreicht hast. Gönn dir etwas.

 

 

Was passiert?

Was passiert, wenn du dein Ziel nicht erreichst? Wenn du aufgibst? Mach dir deutlich, was du dadurch verlierst.

 

 

Was passiert?

Und dann machst du dir Gedanken darüber was passiert, wenn du dein Ziel erreichst! Wie fühlst du dich dann? Wie glücklich und vor allem stolz wirst du sein?

 

 

Demotivation abbauen!

Was in deinem Umfeld demotiviert dich? Was zieht dich runter? Schau, dass du diese Dinge ignorieren oder streichen kannst. Wenn das nicht geht, versuche diese Dinge zu umgehen.

 

 

cropped-img_50081.jpg

Sag mir in den Kommentaren, was dich motiviert. Was hilft dir am Ball zu bleiben?

Verfasst von

Hi, ich freue mich, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Mein Name ist Doreen, ich bin 29 Jahre alt und Mama einer kleinen Tochter. Und ich bin alleinerziehend. Meine Tochter ist meine größte Motivation, mein Antrieb. Und ich will ihr größtes Vorbild sein, auch in Sachen Fitness. Aber vor allem will ich ihr zeigen, dass es wichtig ist sich selbst zu lieben! Wünsche euch viel Spaß auf meiner Seite! Liebe Grüße Doreen & Bella

Ein Kommentar zu „Wie bleibe ich motiviert

Kommentare sind geschlossen.